Allgemeines

Öffnungszeiten

Das Kinderhaus ist von Montag – Freitag von 7:30 bis 16:30 geöffnet.


Schliesszeiten

Das Kinderhaus ist immer für zwei Wochen in den Weihnachtsferien (wie Schulferien) und drei Wochen in den Sommerferien geschlossen.

Darüber hinaus sind alle gesetzlichen Feiertage sowie alle Brückentage geschlossen.


Eingewöhnung

Information über die Gestaltung der Eingewöhnungszeit

Kinderkrippe

Um Ihrem Kind den Einstieg in die Krippe zu erleichtern, haben wir ein Konzept zur sanften Eingewöhnung erarbeitet. Dabei spielt Ihre Unterstützung als vertraute Bezugsperson eine ganz wichtige Rolle.

In der Regel dauert die Eingewöhnungszeit 2 – 3 Wochen. Es kann kürzer oder länger dauern, bis sich Ihr Kind an den neuen Tagesablauf gewöhnt hat. Die Eingewöhnungszeit passen wir an die Bedürfnisse des Kindes an.
Um Ihnen und Ihrem Kind den Start in die Krippe zu erleichtern, haben wir wichtige Grundsätze aufgeschrieben.
Vor der offiziellen Eingewöhnung freuen wir uns auf ein Aufnahmegespräch. Das Aufnahmegespräch ermöglicht einen ersten näheren Kontakt zwischen Ihnen und dem pädagogischen Personal und ist die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle Ihres Kindes. Dabei werden alle wichtigen Informationen über die organisatorischen Belange unseres Kinderhauses, die Vorgehensweise in der Eingewöhnungszeit sowie die individuellen Bedürfnisse von Ihrem Kind (und Ihrer Familie) besprochen.

  1. Bringen Sie Ihr Kind in der Eingewöhnungsphase regelmäßig und vermeiden Sie längere Fehlzeiten. Das verzögert den Eingewöhnungsprozess.
  2. Bleiben Sie die ersten Tage mit Ihrem Kind in der Krippe. Sie sind eine notwendige Sicherheit für Ihr Kind.
  3. Verhalten Sie sich während der Eingewöhnungszeit in der Krippe zurückhaltend: beobachten Sie Ihr Kind, das pädagogische Personal und die anderen Kinder.
  4. Nach Absprache mit Ihnen wird der Zeitpunkt der ersten kurzen Trennung (10 Minuten)  von ihrem Kind festgelegt.
  5. Ein kurzer, für das Kind erkennbarer Abschied ist wichtig.
  6. Verabschieden Sie sich mit Ihrem Kind nach einer vereinbarten Zeit (1 – 2 Stunden) und gehen Sie nach Hause.
  7. Sie verlassen den Gruppenraum und bleiben im Kinderhaus erreichbar. Das Verhalten des Kindes zeigt uns, ob der erste Trennungsversuch gelungen ist.
  8. Weitere Schritte der Eingewöhnung werden nun ganz individuell auf Ihr Kind abgestimmt:
    • Tageszeit, Dauer und Anwesenheit werden besprochen
    • Sie tauschen Informationen mit dem pädagogischen Personal aus
    • Behutsam übernimmt das pädagogische Personal sensible Aufgaben wie Essen, Wickeln und Schlafen mit Ihrem Kind.
  9. Längere Trennungszeiten werden vereinbart – Sie sind telefonisch erreichbar.
  10. Nach ca. 2 – 3 Wochen hat Ihr Kind sich bei uns eingelebt und Sie spüren, dass sich ihr Kind im Kinderhaus wohl fühlt.

Für die weitere Zeit in der Krippe sind wir auf einen ständigen Austausch angewiesen. Wir halten Sie auf dem aktuellen Stand zu den Themen Ihres Kindes. Scheuen Sie sich nicht, uns Fragen zu stellen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf eine harmonische Zusammenarbeit!

Kindergarten

Die Kinder, die von der Krippengruppe in den Kindergarten wechseln, sind schon an das Kinderhaus gewöhnt.

Der Übergang in die Kindergartengruppe bedeutet für sie keinen Neuanfang, in der Regel sind sie stolz, zu den „Großen“ zu gehören und stellen sich ohne Probleme auf den neuen Tagesablauf um.

Die Eingewöhnung neuer Kinder in die Kindergartengruppe erfolgt ohne die Anwesenheit der Eltern. Das bedeutet, dass sich die Eltern von ihren Kindern vor der Gruppenzimmertüre verabschieden.

Am ersten Tag verbringt das Kind eine in Absprache mit den Eltern festgelegte Zeit in der Gruppe. Die Eltern können sich in dieser Zeit im Kinderhaus aufhalten oder sind erreichbar, um gegebenenfalls kommen zu können.

Jeden Tag wird die Eingewöhnungszeit entsprechend den Bedürfnissen des Kindes erweitert bis zur vollen Betreuungszeit. So dauert die Eingewöhnung eines Kindergartenkindes etwa zwei Wochen.


Elternarbeit

Elternarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil der pädagogischen Arbeit, erwünscht ist ein guter und regelmäßiger Kontakt zu den Eltern.

Möglichkeiten zum Austausch gibt es in kurzen Gesprächen beim Bringen und Abholen der Kinder, den sogenannten Tür- und Angelgesprächen.

Zudem stellen die Entwicklungsgespräche Möglichkeiten zum Austausch dar. Ein Entwicklungsgespräch kann jederzeit von beiden Seiten anberaumt werden. Regulär findet dies einmal im Kinderhausjahr statt, bei Bedarf auch mehrmals. Dies erfolgt nach Absprache mit den ErzieherInnen der Gruppe.

Zu Beginn des Jahres findet Anfang Oktober immer ein Einführungselternabend statt, zusätzlich ein weiterer themenspezifischer Elternabend, wozu gegebenenfalls Referenten eingeladen werden. Zudem besteht die Möglichkeit bei Elternabenden die Montessori-Pädagogik und die Arbeit mit den Materialien näher kennen zu lernen.

Einmal jährlich wird eine Elternbefragung durchgeführt, mit deren Hilfe wir eine Bewertung unserer Arbeit erfahren und Eltern eine zusätzliche Gelegenheit haben, Wünsche, Anregungen und Kritik weiter zu geben.

Zu Beginn des Kindergartenjahres wird ein Elternbeirat gewählt, dessen Aufgabe es ist, Anliegen der Eltern an das pädagogische Personal weiter zu geben und umgekehrt. Außerdem übernimmt er organisatorische Aufgaben, z.B. bei der Vorbereitung und Durchführung von Festen.


Beiträge

Der Kinderhausbeitrag richtet sich nach der vereinbarten Betreuungszeit. Die Mindestbuchungszeit beträgt vier Stunden.

Mögliche Buchungszeiten für die Krippe

Anzahl der Stunden
täglich
Anzahl der Stunden
wöchentlich
Kinderhausbeitrag
monatlich
bis zu 4 Stunden bis zu 20 Stunden 440 €
4-5 Stunden bis zu 25 Stunden 445 €
5-6 Stunden bis zu 30 Stunden 450 €
6-7 Stunden bis zu 35 Stunden 455 €
7-8 Stunden bis zu 40 Stunden 460 €
8-9 Stunden bis zu 45 Stunden 465 €

Mögliche Buchungszeiten für die Kindergartengruppe

Anzahl der Stunden
täglich
Anzahl der Stunden
wöchentlich
Kinderhausbeitrag
monatlich
bis zu 4 Stunden bis zu 20 Stunden 305 €
4-5 Stunden bis zu 25 Stunden 310 €
5-6 Stunden bis zu 30 Stunden 315 €
6-7 Stunden bis zu 35 Stunden 320 €
7-8 Stunden bis zu 40 Stunden 325 €
8-9 Stunden bis zu 45 Stunden 330 €

Verpflegung

Frühstück und Nachmittagsbrotzeit

Das Frühstück sowie die Lebensmittel für die Nachmittagsbrotzeit werden abwechselnd von einem Elternteil der jeweiligen Gruppe für alle Kinder eingekauft, so dass die Kinder das gleiche Angebot haben. Es wird auf gesunde und vollwertige Kost Wert gelegt. Auf besondere Ernährungsgewohnheiten oder Allergien wird selbstverständlich Rücksicht genommen. Zweimal im Jahr ist jeder Elternteil mit dem Einkauf an der Reihe.

Mittagessen

Unser biologisches, vollwertiges Mittagessen wird von Italo Cafe-Bar geliefert.